Unsere Milch

 

Ein faires Konzept

Klimaneutral – ohne Gentechnik – kleine Bauernhöfe – Beachtung von Tierwohl – fairer Milchpreis

Faires Kozept für Kühe - Bayerische Bauernmilch

  • Die Milch ist klimaneutral und gentechnikfrei.
  • Die Kühe leben nicht in großen Produktionsställen mit mehreren Tausend Tieren, sondern auf den typischen kleinen Familienbetrieben der oberbayerischen Region mit durchschnittlich 25 Milchkühen. Im Sommer sind sie meist tagsüber und nachts auf der Weide, der Alm oder in modernen Laufställen.
  • Eigenvermarktung der Bayerischen Bauern-Milch durch die bäuerliche Genossenschaft Milchproduktenhandel Oberland“ (MPO), einer Tochter der „Milchhof Miesbach eG“.
  • Die Milchbauern sollen einen fairen Preis für die abgelieferte Milch erhalten.
  • Wir achten auf Gesundheit und Tierwohl der Kühe durch Teilnahme an dem staatlichen Monitoring-Programm „ProGesund“.
  • Die Förderung der traditionellen kleinbäuerlichen Familienbetriebe erhält die typische oberbayerische Landschaft mit allen ihren ökologischen Vorteilen.
  • Unsere Milchqualität ist hervorragend – und sie wird lückenlos und laufend kontrolliert.
Mit dem Kauf der Bayerischen Bauern-Milch leisten Sie einen Beitrag für einen effektiven Klimaschutz im Alltag und die Haltung von Kühen auf kleinen Bauernhöfen

Klimaneutral

Wir übernehmen gesellschaftliche Verantwortung für unsere Umwelt

Wir sind bereit, gesellschaftliche Verantwortung für unsere Umwelt zu übernehmen. Deshalb haben wir von den Experten der „Fokus Zukunft GmbH & Co. KG“ einen CO2-Fußabdruck von unserer Milch erstellen lassen. Nicht vermeidbare Treibhausgas-Emissionen können jetzt durch den Kauf von anerkannten und zertifizierten Klimaschutz-Zertifikaten kompensiert werden.

Treibhausgase verteilen sich gleichmäßig in der Atmosphäre. Umso mehr Emissionen können dort vermieden werden, wo die Kosten am geringsten sind. Zudem tragen Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern zur Verbesserung der ökonomischen, sozialen und ökologischen Situation bei und unterstützen die Realisierung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Für Schwellen- und Entwicklungsländer ist der Emissionshandel ein wesentlicher Treiber für den Transfer sauberer Technologien und einer nachhaltig ausgerichteten wirtschaftlichen Entwicklung.

Mit den von uns erworbenen Klimaschutzzertifikaten unterstützen wir finanziell ein Kochofen-Projekt in Kenia (Gold Standard), ein Forstwirtschaftsprojekt in Uruguay (Verified Carbon Standard) und ein Photovoltaik-Projekt in Indien (UN-CER). Zudem werden wir auch in unserer Region (auch wenn es keine Zertifikate dafür gibt), ein Projekt für den Klima- und Naturschutz starten.

Für die freiwillige Kompensation unserer Treibhausgase haben wir die Auszeichnung „klimaneutrales Unternehmen“ und „klimaneutrales Produkt“ erhalten.

„Mit dem Kauf der Bayerischen Bauern-Milch leisten Sie einem Beitrag für eine effektiven Klimaschutz im Alltag sowie für die Haltung von nur durchschnittlich 25 Milchkühen auf kleinen, traditionellen Bauernhöfen.
Dies ist gut für den Klimaschutz, den Tierschutz und für die Qualität unserer Milch.“

Harald Kirch
Geschäftsführender Vorstand
Milchproduktenhandel Oberland eG

Ohne Gentechnik

Gentechnisch veränderte Futtermittel lehnen unsere Bauern ab

Das saftige und kräuterreiche Grün der Wiesen und Weiden ist eine hervorragende Futtergrundlage und ausschlaggebend für unsere gute Milch. Zusätzliche gentechnisch veränderte Futtermittel lehnen die Bauern ab. Wie im gesamten (agrogentechnikfreien) Landkreis Miesbach.

Der Landkreis Miesbach hat sich verpflichtet, „auf seinen selbstbewirtschafteten Flächen kein gentechnisch verändertes Saat- oder Pflanzgut zu verwenden.“ Er gehört somit zu einer der Regionen die sich gentechnikanbaufreier Landkreis nennen darf. Dies wird regelmäßig kontrolliert.

Tierwohl

Staatliches Rindermonitoring in Bayern: Effizient vorsorgen. Gut betreuen.

Im Rahmen des staatlichen Monitorings ProGesund arbeiten Landwirte und Tierärzte für die Gesundheit und das Tierwohls bayerischer Kühe zusammen. Das LKV Bayern und die bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft stellen den Teilnehmern wissenschaftlich aufbereitete Gesundheitsinformationen ihrer Betriebe zur Verfügung. Träger ist das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Dies ist unsere Verpflichtung: Gesunde Tiere für sichere Lebensmittel.

Vollmilch 3,5%

Bayerische Bauernmilch mit 3,5% Fettgehalt

NährwerteØ/100mlØ/250ml%GDA
Brennwert267kJ/64kcal671kJ/160kcal8 %
Eiweiß3,3 g8,5 g17 %
Kohlenhydrate4,8 g12 g4 %
davon Zucker4,8 g12 g13 %
Fett3,5 g8,8 g13 %
Davon gesättigte Fettsäuren2,3 g5,5 g29 %
Ballaststoffe0,0 g0,0 g0 %
Natrium0,05 g0,1 g5 %

GDA = Richtwerte der empfohlenen Tagesmenge

Fettreduziert 1,5%

Bayerische Bauernmilch mit 1,5% Fettgehalt

NährwerteØ/100mlØ/250ml%GDA
Brennwert195kJ/46kcal489kJ/115kcal6 %
Eiweiß3,4 g8,5 g17 %
Kohlenhydrate4,8 g12 g4 %
davon Zucker4,8 g12 g13 %
Fett1,5 g3,8 g5 %
Davon gesättigte FettsäurenØ / 1 g2,5 g13 %
Ballaststoffe0,0 g0,0 g0 %
Natrium0,05 g0,1 g5 %

GDA = Richtwerte der empfohlenen Tagesmenge